Der Natur zurückgeben

Ein Artikel Seiner Heiligkeit Gyalwang Drukpa, auf englisch erschienen unter:  www.drukpa.org

Übersetzung ins deutsche von Kunzang Senge

 

15. September 2012

Live to Love

Die Natur war schon immer sehr freundlich mit uns. Wir leben von der Natur, oder besser: wir sind Teil der Natur. Ich würde sagen: “Wir sind Natur!” Seit Beginn der weltlichen Zivilisation waren wir für unser Überleben und Wohlbefinden vollkommen von der Natur abhängig.

Unser Ego sagt uns: “Ich stehe über der Natur. Ich stehe über allem. Ich bin der Größte. Ich habe die Kontrolle. Ich habe alles Recht, die natürlichen Ressourcen zu nutzen.” Ich erinnere mich an die Zeit, als wir selbst in Indien das Wasser und den Dünger nicht kaufen mussten, wir waren damals ziemlich glücklich. Ja, ich meine, wir waren glücklicher, als heute.

Neulich las ich einen Artikel über Genmanipulation von landwirtschaftlichen Produkten. Das hat mich sehr schockiert. Ich muss hinter dem Mond leben, wenn ich nicht wusste, dass selbst unsere Nahrung produziert wurde und nicht mehr natürlich ist. Vielleicht werden wir in naher Zukunft auch unnatürlich, fremd und abnorm. Soweit ich mich erinnere, war früher alles biologisch, was wir aßen und genossen; und heute müssen wir einen hohen Aufpreis bezahlen, um biologische Produkte zu bekommen. Was bedeutet das? Wir brauchten Jahrzehnte um Formeln und Rezepte zu erfinden, die unsere Lebensmittel besser machten, unser Leben bequemer und unseren Job leichter machten. Nachdem wir Milliarden in diese Forschungen ausgegeben haben, finden wir heraus, dass es uns ohne diese neuen Erfindungen und Produktionen besser ginge. Ich will nicht sagen, dass alle Erfindungen schlecht sind, aber ehrlich, einige sind ziemlich merkwürdig.

Durch die seltsam egoistische Art unserer Lebensführung haben wir die unterschiedlichsten Krankheiten entwickelt, die uns täglich, ja minütlich heimsuchen. Dies ist unser Karma. Dies sind die Folgen unserer Handlungen. Auf  pessimistische Weise betrachtet verlangen wir danach.

Wir haben sehr lange und viele Leben lang Vorteile aus der Natur gezogen. Wir können es nicht anders machen, da unser Ego so stark und ausser Kontrolle ist. Unser Ego sagt uns, wir wollen dies und jenes, wir brauchen mehr und besser. Durch den Missbrauch der Umwelt haben wir nun so viele Katastrophen. Es ist unfair, sie “Naturkatastrophen” zu nennen, da wir die Natur ziemlich krank gemacht haben und wenn die Natur krank wird, dann wird es katastrophal. Auf diese Art drückt die Natur ihren Kummer aus.

Der Natur zurück zu geben war schon immer in meinem Sinn und die wichtigste von all meinen Prioritäten. Da ich nicht wissenschaftlich ausgebildet bin, gebe ich der Natur auf meine primitive Art zurück, durch Baumpflanzen und Pad Yatras. Vielen Leuten erscheint dies als eine dumme Lösung, da sie sehr einfach und nicht kompliziert ist. Aber wie ich schon sagte, wir machten unser Leben kompliziert, da wir dachten, dadurch eine Menge zu erreichen. Anstatt aber eine Menge im positiven Sinn zu erreichen, erhielten wir schließlich viele merkwürdige und unheilbare Krankheiten und leben in einer Welt voller Katastrophen.

Ich möchte meine Freunde und Schüler einladen, sich mir bei den sehr herausfordernden Bemühungen, der Umwelt der Himalayas zu helfen, anzuschließen. Das Ökosystem der Himalayas beeinflusst das gesamte globale Ökosystem. Es ist die Wasser Quelle, die fast die Hälfte der Erdbevölkerung mit Trinkwasser versorgt. Am 29. Oktober wollen wir versuchen, den Guinness Buch Rekord für Bäume pflanzen in Ladakh zu brechen, als unser kleiner Beitrag für die Natur. Ich möchte Zangmo-la danken, der “Young Drukpa Association” (YDA) geholfen zu haben, die Basisarbeit für die Baumschule zu schaffen, wie auch den Mönchen aus Hemis und der gesamten YDA, auf den Feldern aktiv zu sein. Meine Anerkennung gilt auch allen Live to Love Gruppierungen weltweit für das Sammeln von Spenden. Ich danke euch allen für die liebende Unterstützung!

Ich möchte euch einladen, die Live to Love Website für weitere Details zu besuchen, da ich nicht so gut darin bin, die technischen Aspekte dieses wunderbaren Projektes zu erklären. Schließlich freue ich mich, wenn ihr alle mitmacht, entweder durch persönliche Teilnahme oder durch Spenden für das Baumpflanzen. Dies muss eine gemeinsame Anstrengung aller werden, da wir alle ein Heim, eine Erde miteinander teilen.

 

.

September 15, 2012 • Posted in: Aktuelles • No Comments

···> Der Film ‘Pad Yatra – a green Odyssey’ und ···> Das Buch ‘Everyday Enlightenment’

.

titleposter

.

“PAD YATRA – A Green Odyssey” wurde am 16. März in einer privaten Show mit geladenen Gästen in der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) unter Anwesenheit                       Seiner Heiligkeit und Michelle Yeoh, der Welt-Botschafterin für Live to Love, gezeigt.

Der Film zeigt am Beispiel zweier Pilgerwanderungen in den Himalayas in beeindruckender Weise, daß Mitgefühl und ein Leben unter ökologischen Gesichtspunkten, Umweltverschmutzung zu vermeiden, untrennbar sind.

Hier ein Vorgeschmack:   Trailer:   http://www.padyatrafilm.com

  .

.

Dann ist vor kurzem das neue Buch Seiner Heiligkeit erschienen:

.

An engaging and practical guide to finding hapiness today, written by one of the most influential Buddhist leaders in the world.

“I love the modern world; we have so many opportunities to be generous and inspire each other,” writes His Holi­ness the Gyalwang Drukpa in Everyday Enlightenment. And in this simple, powerful book based on ancient Bud­dhist teachings but framed to be relevant in today’s world, the Drukpa outlines ways for all to find that generosity and inspiration in themselves.

As head of the thousand-year-old Drukpa Order, the Drukpa uses Buddhist practices to aid people who feel lost or uncertain, or who want to slow the pace of life and attend to the world around them more thoughtfully. He divides the book into sections including “The Un­common Path,” “Walking Your Path,” and “Overcom­ing Obstacles Along Your Way,” and delineates ways in which readers can absorb into their lives Buddhist teach­ings that will allow them to choose to live more fully.

Clear and accessible, optimistic and profound, Everyday Enlightenment is essential reading for all those who want to improve their life by following a different, more meaning­ful life path.

 

.

März 25, 2012 • Posted in: Aktuelles • No Comments

The Gyalwang Drukpa Awards

15. Februar 2012

.

.

tgdaawardpic

.

The Gyalwang Drukpa Awards – Wir fühlen uns äußerst geehrt folgende kostbaren Neuigkeiten teilen zu dürfen: die indische ‚Documentary Producers Association‘ (IDPA), die die Oskars für Dokumentarfilme in Indien vergibt, wird einen dauerhaften Preis vergeben, zu Ehren der Verpflichtung Seiner Heiligkeit des Gyalwang Drukpa und für seine Organisationen, sich für eine bessere Welt einzusetzen. Der Preis benannt als ‚IDPA The Gyalwang Drukpa Award‘ für den besten Film des öffentlichen Interesses, soll dafür nicht nur Aufmerksamkeit erregen und Betroffenheit wecken, sondern will der Öffentlichkeit auch zeigen, wie alle dazu beizutragen können die Welt zu einem besseren Lebensumfeld umzugestalten. Der Preis wird von 2012 an jährlich verliehen. Herzlichen Glückwunsch an Seine Heiligkeit und an die Drukpa Linie !

.

Februar 15, 2012 • Posted in: Aktuelles • No Comments

Seine Heiligkeit Gyalwang Drukpa erhält den ‘Life Time Achievement Award’

396549_10150587282029343_243762574342_10641501_402035427_n

.

11. Januar 2012

Seine Eminenz Kyabje Thuksey Rinpoche reiste nach New Delhi um stellvertretend für Seine Heiligkeit Gyalwang Drukpa den ‘Life Time Achievement Award‘ entgegenzunehmen.               Seine Heiligkeit wurde von Shri Rajeeve Shukla, dem Minister für parlamentarische Staatsangelegenheiten in Indien, für ‘lobenswerte Verdienste, außerordentliche Leistungen und beachtenswerte Funktionen und Aufgaben’ ausgezeichnet.

Glückwünsche an Seine Heiligkeit, Glückwünsche an die Drukpa Linie !

.

397071_10150587282119343_243762574342_10641502_1395058090_n 389871_10150587281899343_243762574342_10641500_495165608_n

.

.

Januar 23, 2012 • Posted in: Aktuelles • No Comments

Seine Heiligkeit von den Vereinten Nationen (UN) geehrt

.

Am 19. September empfing Seine Heiligkeit Gyalwang Drukpa, der Begründer von ‘Live to Love’, in New York den “Millenium Developement Goal Award” (MDG) der Vereinten  Nationen.

.

un01

Mehr dazu unter:   DRUKPA  PUBLICATIONS

.

September 26, 2010 • Posted in: Aktuelles • No Comments

Hohe Auszeichnung für S.H. Gyalwang Drukpa

.

25-5-10_Bild 1

 

25. Mai 2010                                   

 

Gestern wurde Seiner Heiligkeit von der  ”Indian International Friendship Society”           der  ”Bharat Jyoti Award”  oder  ”Glory of India Award”   für herausragende Leistungen für Frieden, nationale und internationale Freundschaft und Umweltschutz verliehen.

 

Einen Bericht Seiner Heiligkeit dazu finden Sie unter:   www.drukpa.org

oder auf deutsch unter:   www.drukpa.de

 

 

Mai 26, 2010 • Posted in: Aktuelles • No Comments

Presseberichte zum Besuch S.H. in Deutschland

 

… finden Sie unter:

http://www.drukpa-hamburg.org/index.php?option=com_content&view=article&id=140&Itemid=129&lang=de

.

 gyalwang+drukpa+variante

Der 12. Gyalwang Drukpa (von links), Bürgermeister Ole von Beust, Erster Bürgerschaftspräsident Berndt Röder, Staatsrat Carsten Lüdemann vor dem Goldenen Buch der Stadt (Bild: Pressestelle des Senats/Obele)




Januar 6, 2010 • Posted in: Aktuelles • No Comments

Presseberichte der Veranstaltung mit Seiner Heiligkeit Gyalwang Drukpa im Januar 2008 in Hofheim bei Frankfurt

.

‚Auch Zähneputzen ist ein geistliches Ritual’

 - Wiesbadener Kurier     10.01.2008

Inkarnation des Buddha will Spiritualität in den Alltag eines jeden Menschen integrieren

HOFHEIM Zum 3. Mal war der XII. Gyalwang Drupka, die Inkarnation des Buddha, in der Hofheimer Stadthalle zu Gast und sprach dort über Spiritualität, Materialismus und seine Schwäche für einen Einkaufsbummel. Es war einer von zwei Stopps in Deutschland.

Von Hendrik Jung

 

  Read the rest of this post »

Januar 10, 2008 • Posted in: Aktuelles • No Comments